Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1360) Herrenlose Gegenstände in Nürnberg - vorläufige Bilanz der Polizei

Nürnberg/Zirndorf (ots) - Heute Nachmittag erreichten die Nürnberger Polizei mehrere Mitteilungen über herrenlose Gegenstände im Stadtgebiet Nürnbergs. Die Polizei kann inzwischen in allen bekannten Fällen Entwarnung geben.

Zunächst kam die Mitteilung, dass am Aufseßplatz ein herrenloser Koffer abgestellt worden war (Meldung 1358). Die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes überprüfte den Gegenstand und gab nach eingehender Untersuchung Entwarnung.

Wenig später hatten aufmerksame Zeugen einen weiteren herrenlosen Koffer am Zentralen Omnibusbahnhof am Willy-Brandt-Platz entdeckt. Ein zweites Team der Spezialisten des BLKA nahm hier ebenfalls eine Untersuchung vor und stellte keinerlei sprengstoffverdächtige Gegenstände fest. Der Koffer wurde kurz darauf abtransportiert.

Zuletzt teilten Zeugen noch einen abgestellten Koffer in der Finkenstraße mit. Die Technische Sondergruppe führte auch hier eine Untersuchung durch und kam zu der Entscheidung, dass es sich nicht um einen mit Sprengstoff gefüllten Koffer handelte.

Bezüglich der Vorfälle in Zirndorf verweisen wir auf die Meldungen 1357 und 1359 von heute Nachmittag (27.07.2016).

Bert Rauenbusch/sg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: