Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1217) Trickdiebinnen unterwegs - Zeugenaufruf

Nürnberg (ots) - Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei vor zwei Trickdiebinnen, die mit einem Kleinkind in der Nürnberger Südstadt unterwegs sind. Unter einem Vorwand suchen sie Seniorinnen in deren Wohnungen auf und bestehlen sie.

Am Donnerstagmittag (30.06.2016) gegen 12:30 Uhr klingelten die Frauen an der Wohnungstür eines Mehrparteienhauses in der Okenstraße. Gegenüber der 70-jährigen Bewohnerin gaben sie vor, Hunger zu haben und auf die Toilette zu müssen. Das gutgläubige Opfer ließ die beiden Frauen und das Kind in die Wohnung und bereitete ihnen eine Mahlzeit zu. Das nutzten die Täterinnen, um Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro zu entwenden. Den Diebstahl stellte die 70-Jährige erst fest, nachdem das Trio schon das Weite gesucht hatte.

Beschreibung:

Eine der Frauen ist Anfang 20, ihre Begleiterin etwa 16 Jahre alt und das Mädchen ca. fünf Jahre alt. Alle Drei haben lange, dunkle Haare, südosteuropäischer Typ.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken kam zur Spurensicherung vor Ort. Nach Anzeigenaufnahme durch die Polizeiinspektion Nürnberg-Süd übernahm das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo die weiteren Ermittlungen.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei:

   -	Bei einer angeblichen Notlage anbieten, selbst nach Hilfe zu 
telefonieren oder das Gewünschte (Glas Wasser, Schreibzeug, Nahrung) 
hinauszureichen - dabei Tür gesperrt lassen. 
   -	Nichts für Nachbarn ohne deren Ankündigung oder Auftrag 
entgegennehmen. 
   -	Besucher vor dem Öffnen der Tür ansehen (Türspion, Blick aus dem
Fenster, Türsprechanlage und Türspaltsperre benutzen). 
   -	Bei unbekannten Besuchern Nachbarn hinzuziehen oder Besucher zu 
späterem Termin bestellen, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. 
   -	Gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch wehren 
(laute Ansprache, Hilferuf). 

Wer im Zusammenhang mit dem Vorfall in der Okenstraße Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf die zwei Frauen mit dem Kind geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: