Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1207) Bundesweit agierender Trickbetrüger ermittelt

Nürnberg (ots) - Der Nürnberger Kriminalpolizei gelang es einen mutmaßlichen bundesweit tätigen Trickbetrüger zu ermitteln. Der Mann befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Der 52-Jährige warb überwiegend im September 2015 über eine Vielzahl von Zeitungsanzeigen dafür, Pelze, Schmuck und Teppiche anzukaufen. Die späteren Geschädigten nahmen mit dem vermeintlichen Händler Kontakt auf und vereinbarten einen Termin. In den Wohnräumen der meist älteren Geschädigten nahm der 52-Jährige dann überwiegend Goldschmuck, aber auch Pelze an sich und hinterließ nur eine geringe Anzahlung mit dem Hinweis, dass die Restschuld am nächsten Tag beglichen werde. Hierzu kam es jedoch in keinem Fall.

Der hierdurch bei den Geschädigten in den Bundesländern Bayern, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen entstandene Entwendungsschaden wird auf circa 60.000 Euro geschätzt.

Nach umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnte nun ein 52-jähriger Mann aus Mannheim als Tatverdächtiger ermittelt werden. Der 52-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Michael Petzold/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: