Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1158) Mutmaßliches Einbrechersextett festgenommen

Nürnberg (ots) - Eine Reihe von Straftaten sollen nach bisherigem Ermittlungsstand sechs junge Leute Mittwochnacht (22.06.2016) im Stadtgebiet Nürnberg begangen haben. Bei einem Einbruch nahmen Beamte der PI Nürnberg-West das Sextett fest.

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete mehrere Personen in der Rothenburger Straße beim Aufbruch eines Autoverkaufscontainers und verständigte sofort die Polizei. Kurz darauf trafen mehrere Streifen vor Ort ein und nahmen sechs junge Leute im Alter zwischen 13 und 20 Jahren fest.

Wie sich um Zuge der weiteren Ermittlungsarbeit herausstellte, brach das Sextett in dieser Nacht nicht nur diesen Verkaufscontainer auf, sondern zwei Wohnwagen sowie einen Lkw. An der Tür eines Kiosks scheiterten sie, ebenso beim Aufbruch eines Pkws.

Gegen einen 17-jährigen Tatverdächtigen stellte die Staatsanwaltschaft Nürnberg Antrag auf Erlass einen Haftbefehls. Der Jugendliche ist ohne festen Wohnsitz. Ein 20-jähriger Tatverdächtiger musste ebenfalls in ein Gefängnis überstellt werden, weil gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.

Die 13-jährige Strafunmündige wurde am Tatort in einem Rollstuhl angetroffen und gab vor, wegen einer Verletzung nicht laufen zu können. Wie die Ermittlungen allerdings ergaben, soll der Rollstuhl in einem Nürnberger Klinikum gestohlen worden sein. Diesbezüglich dauern die Ermittlungen noch an. Im Übrigen konnte das Mädchen beschwerdefrei ihren Weg zum Jugendamt der Stadt Nürnberg antreten.

Gegen fünf Beschuldigte wurden Ermittlungsverfahren, u.a. wegen vollendeten und versuchten schweren Diebstahls, eingeleitet.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: