Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1125) Opfer nach Handtaschenraub in lebensbedrohlichem Zustand - Tatverdächtiger festgenommen

Nürnberg (ots) - Wie berichtet (Meldung 1120) war heute Morgen (17.06.2016) gegen 08:15 Uhr eine Seniorin Opfer eines Handtaschenraubes geworden. Zwischenzeitlich gelang es, einen dringend Tatverdächtigen (31) festzunehmen.

Nach den bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen war die Seniorin, sie ist aufgrund ihres Zustandes nach wie vor nicht ansprechbar, am Abgang zum U-Bahnhof Opernhaus massiv angegangen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. In diesem Zusammenhang sucht die Kriminalpolizei weiterhin nach Zeugen des Vorfalls am Opernhaus.

Im Zuge der sofort eingeleiteten umfangreichen Fahndungsmaßnahmen konnten Polizeieinsatzkräfte wenig später im Bereich des Hauptbahnhofes einen 31-Jährigen vorläufig festnehmen, auf den die Beschreibung zutraf. Mittlerweile gilt er als dringend tatverdächtig und wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Zudem prüfen die Ermittler, ob er noch für weitere ähnlich gelagerte Straftaten in Frage kommen könnte.

Wie im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen zudem bekannt wurde, soll es ca. 15 Minuten vorher zu einem weiteren Raub oder -versuch an einer Seniorin im Bereich der Straßenbahninsel und dem Abgang zur Königstorpassage gekommen sein, für die möglicherweise ebenfalls der 31-Jährige in Frage kommen könnte. Hier sucht die Polizei noch das Opfer. Dieses wird ebenfalls gebeten, sich zu melden.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 3333 entgegen.

Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: