Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (391) Zwei schwer Verletzte bei Auffahrunfall auf der A 6

      Ansbach (ots) - Bei einem Unfall auf der Autobahn zwischen
den Anschlussstellen Herrieden und Aurach am Donnerstagmorgen,
28.02.2002, erlitten zwei Menschen schwere Verletzungen. Aus
unklarer Ursache krachte ein Kleinbusfahrer auf einen
vorausfahrenden Sattelzug. Durch das heftige Auffahren wurde der
Lenker (27) und sein 34-jähriger Beifahrer in ihrem Fahrzeug
eingeklemmt. Von Feuerwehrkräften mussten die beiden Monteure in
einer aufwändigen Bergungsaktion geborgen werden. Mit schweren
Verletzungen mussten die Verunglückten in Kliniken gebracht
werden. Ein Rettungshubschrauber war dabei zum Einsatz gekommen.

    Die Beamten der Autobahnpolizei gehen davon aus, dass der Kleinbusfahrer aus Roth bei Nürnberg die Geschwindigkeit des vorausfahrenden niederländischen Transporters, der verkehrsbedingt abbremsen musste, falsch eingeschätzt hat. Auf insgesamt 20.000 Euro wird der Gesamtsachschaden geschätzt. Die Fahrtrichtung Heilbronn war zwischen 09.00 Uhr und 10.30 Uhr blockiert.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: