POL-MFR: (351) Bruder mit Gaspistole beschossen

Zirndorf (ots) - Gestern (17.02.2016) kam es im Landkreis Fürth zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Brüdern. Hierbei wurde sogar mit einer Waffe geschossen.

Kurz vor 06:30 Uhr betrat der 38-jährige Mann unberechtigt die Wohnung seines Bruders. Hierbei kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung.

Der 35-jährige Wohnungsinhaber richtete im Lauf des Geschehens eine Gaspistole gegen seinen Bruder und schoss mehrfach auf ihn. Dieser wurde hierdurch leicht verletzt.

Eine sofortige ärztliche Behandlung war nicht erforderlich.

Im Zuge der polizeilichen Sachbehandlung fanden Beamte der Polizeiinspektion Zirndorf in der Wohnung u. a. eine weitere Waffe, die der 35-Jährige möglicherweise unberechtigt besitzt. Diesbezüglich dauern die Ermittlungen noch an. Beide Waffen wurden sichergestellt.

Mehrere Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, Bedrohung und Hausfriedensbruchs, wurden eingeleitet.

Tobias Kopseel/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: