Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (252) Widerstand geleistet

Fürth (ots) - In den frühen Morgenstunden (03.02.2016) kam es im Fürther Westen zu einer Ruhestörung. Der Aggressor musste mit Zwang festgenommen werden.

Gegen 00:30 Uhr fuhren die Beamten der Polizeiinspektion Fürth in die Königsberger Straße, um einer Ruhestörung nachzugehen. Der Verantwortliche, welcher offensichtlich in seiner Wohnung randalierte, verhielt sich gegenüber den Beamten äußerst aggressiv. Er schlug den Polizisten u. a. mehrmals die Tür vor der Nase zu.

Nachdem er trotz angedrohter Zwangsmaßnahmen nicht kooperierte, wurde er mit körperlicher Gewalt und Pfefferspray überwältigt. Hierbei versuchte er, die Beamten zu treten und bedrohte sie.

Wie sich herausstellte, stand der 39-jährige Mann vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Er wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth in eine Fachklinik eingewiesen.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der versuchten Körperverletzung, Bedrohung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

Tobias Kopseel/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: