Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (218) Frau griff Polizeibeamte während Personenkontrolle an

Nürnberg (ots) - Die polizeiliche Personenkontrolle ihres Freundes wollte eine 19-jährige Frau gestern (31.01.2016) in der Königstorpassage am Nürnberger Hauptbahnhof verhindern. Als die Beschuldigte zwei Polizeibeamte angriff und beleidigte, wurde sie in Gewahrsam genommen.

Der 30-jährige Freund der Beschuldigten wurde gegen 13:30 Uhr in der Königstorpassage einer Personenkontrolle durch zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte unterzogen. Die Tatverdächtige stellte sich während dieser Kontrolle immer wieder zwischen ihren Freund und die Beamten. Zudem begann die Frau, die Polizeibeamten zu beleidigen und nach diesen zu schlagen, weshalb die Beschuldigte letztlich in Gewahrsam genommen wurde. Die beiden Polizeibeamten blieben durch den Angriff unverletzt.

Im Rahmen der anschließend fortgesetzten Personenkontrolle wurde bei dem Begleiter der in Gewahrsam genommenen Frau eine verbotene Kräutermischung aufgefunden. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt und ein entsprechendes Strafverfahren wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Die Freundin des Mannes muss sich hingegen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung und Beleidigung verantworten.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: