Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (52) Mit Messer zugestochen

Nürnberg (ots) - In einer Gemeinschaftsunterkunft im Nürnberger Osten kam es am Samstagabend (09.01.2016) zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern. Ein 26-Jähriger wurde dabei mit einem Messer verletzt.

Der Sachverhalt, der nach ersten Ermittlungen noch nicht abschließend geklärt werden konnte, ereignete sich gegen 23:30 Uhr. Der 26-Jährige kam mit dem 23-jährigen Beschuldigten aus noch ungeklärten Gründen in Streit. Bei diesem Streit zog der 23-Jährige ein Messer und stach seinem Gegenüber in den Oberschenkel. Anschließend nahm er einen Computer mit und verschwand.

Als die Polizeistreife eingetroffen war, traf sie den Beschuldigten in seinem Zimmer an und nahm ihn fest. Den Computer fanden die Beamten auf und stellten ihn sicher.

Der Geschädigte wurde nur leicht verletzt und musste nur ambulant behandelt werden. Auf Grund der bestehenden sprachlichen Barrieren wird versucht, den genauen Sachverhalt unter Mitwirkung von Dolmetschern zu klären. Deshalb dauern die Ermittlungen der PI Nürnberg-Ost noch an.

Ein Ermittlungsverfahren gegen den 23-jährigen Mann wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung wurde eingeleitet.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: