Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (135) 11 Glatteisunfälle im Raum Ansbach

        Ansbach (ots) - Überraschend auftretende Straßenglätte brachte
den Verkehr am Morgen des 24.01.2002 in Teilbereichen des südlichen
Ansbacher Landkreisbereiches gehörig ins Schleudern. Zwischen 6.45
Uhr und 8.30 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale der Polizei 11
witterungsbedingte Unfallmitteilungen ein. Bei den meist glimpflich
abgegangenen Karambolagen zogen sich vier Menschen leichte Blessuren
zu. Auf rund 70.000 EUR wird der Gesamtsachschaden geschätzt.
Betroffen von der Glätte waren vor allem Straßenbereiche im Raum
Arberg und Triesdorf sowie am Hesselbergbereich. Vor allem in
Waldgebieten und Brückenbereichen wurden die Autofahrer von dem
rutschigen Eisbelag auf der Fahrbahn überrascht. Meistens landeten
die Kraftfahrer mit ihren Fahrzeugen nach den Rutschpartien im
Straßengraben oder an den Leitplanken. Auch der Besatzung eines
BRK-Rettungsfahrzeugs wurde die Straßenglätte zum Verhängnis. Auf
einer Einsatzfahrt geriet der Wagen auf der Strecke zwischen Arberg
und Georgenhaag ins Schleudern und landete schwer beschädigt im
Graben. Die Besatzung kam mit dem Schrecken davon.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: