Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (63) Sexualstraftäter legte Generalbeichte ab

      Ansbach (ots) - Ein von der Ansbacher Kriminalpolizei
ermittelter Sexualstraftäter hat bei seinen Vernehmungen jetzt
eine Generalbeichte abgelegt. Der Tatverdächtige räumte ein, in
den letzten Jahren in rund 50 Auftritten Mädchen und jungen
Frauen mit entblößtem Unterkörper gegenübergetreten zu sein.
Wegen sexuellem Missbrauch von Kindern und exhibitionistischen
Handlungen wird der 29-Jährige zur Rechenschaft gezogen.

    Erfahren hatte die Polizei von den Machenschaften des ledigen Arbeiters, als vor gut zwei Jahren ein zunächst unbekannter Mann im Raum Dinkelsbühl auf einem Wiesengrundstück sich zwei Mädchen in sittenwidriger Manier gezeigt hatte. Zum Verhängnis war dem Täter sein auffälliges Auto geworden, über das immer wieder vage Hinweise nach angezeigten Sexualstraftaten bekannt geworden waren. Bei der umfangreichen Ermittlungsarbeit stießen die Beamten auf einen Tatverdächtigen mit Wohnsitz im angrenzenden Baden Württemberger Raum. Nachdem er ins Visier der Kripobeamten geraten war und sein Lebenswandel näher unter die Lupe genommen wurde, erkannte der Arbeiter seine Ausweglosigkeit und listete seine Schandtaten der Reihe nach auf. Rund die Hälfte der Fälle seines schamhaften Verhaltens ordnete er dem Gebietsbereich um Dinkelsbühl herum zu. Eingezogen in seine «Sexualtouren» hatte er auch in der warmen Jahreszeit Badeseenbereiche in der Region, wo er seinen Angaben nach in 15 Fällen seinem sittenwidrigen Verhalten freien Lauf ließ. Nicht nur mit dem Auto legte er die Strecken zurück. Waren die anvisierten und so genannten Tatorte mit dem Pkw nicht zu erreichen, packte er das im Wagen mitgeführte Fahrrad aus und radelte zu den Tatorten. Auch in seinem Heimatbereich interessiert sich die Polizei für den Mann, weil er auch dort fast ein Dutzend solcher begangener Straftaten einräumte.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: