Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2107) Weihnachtsgeschenk für die Polizeipuppenbühne

      Nürnberg (ots) - Mit einer Spende in Höhe von 10.000 DM
unterstützt der Lohnsteuer Hilfe-Ring Deutschland die
Präventionsmaßnahmen der Nürnberger Polizeipuppenbühne.

    Die Verkehrspuppenbühne der Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg gab im Schuljahr 2000/2001 an 128 Tagen Vorstellungen in Kindergärten und Schulen. Diese Vorstellungen wurden von nahezu 10.000 Kindern besucht. In Senioren- und Altenheimen wurden von den Beamten 63 Vorträge zum Thema Verkehrssicherheit abgehalten.

    Neu im Spielplan der Puppenbühne ist das Programm zur Schulung von Kindern im Umgang mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Diese Schulungen werden in Zusammenarbeit mit der VAG Nürnberg für Schüler der 1. und 2. Jahrgangsstufen durchgeführt und nehmen jeweils einen kompletten Unterrichtstag in Anspruch. Im vergangenen Schuljahr fanden 5 derartige Projektwochen für 14 Schulen statt.

    Im Schuljahr 2000/2001 waren im Schutzbereich Nürnberg 19 Schulwegunfälle (Schuljahr 1999/2000 : 21) zu verzeichnen. Dies stellt einen erfreulichen Rückgang zum Vorjahr um fast 10 % dar, der sicherlich auch auf die Anstrengungen im Bereich der Verkehrserziehung zurückzuführen ist.

    Weiterhin ist für das Jahr 2002 ein Puppenstück für Senioren geplant, das auf die speziellen Gefahren des Straßenverkehrs sowie auf alterspezifische Gefahren im Kriminalitätsbereich hinweist, geplant.

    Zur Finanzierung dieser Projekte, die eine Vielzahl von technischen Neuerungen und Medien erfordern sowie zur Verbesserung der Ausstattung der Puppenbühne ist die Spende ein willkommenes Weihnachtsgeschenk, das zum Wohl der Nürnberger Bürger eingesetzt werden kann.

    Am 20.12.2001, um 12.30 Uhr, übergibt Herr Walter Dieckmann, Bezirksdirektor des Bezirks Bayern und Süd/West Thüringen des Lohnsteuer Hilfe-Ring Deutschland e. V. an den Leiter der Polizeidirektion Nürnberg, Leitenden Polizeidirektor Hermann Müller, in den Räumen der PD/N (EZ-Ebene D) eine Spende in Höhe von 10.000 DM für die Polizeipuppenbühne der Nürnberger Verkehrspolizei.

    Bei der Spendenübergabe werden Mitarbeiter des Lohnsteuer Hilfe-Ring Deutschland e. V., Vertreter der VPI Nürnberg sowie die Puppenspieler der Polizeipuppenbühne mit ihren Handpuppen anwesend sein.

Pressevertreter sind zu dem Termin recht herzlich eingeladen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: