Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2025) Lkw-Fahrer schwer verletzt

Schwabach (ots) - Am Donnerstag, 06.12.2001, gegen 08.40 Uhr, ereignete sich auf der Bundesautobahn 73 in Fahrtrichtung Feucht, Landkreis Nürnberger Land, ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde und ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 70.000 DM entstand. Ein 35-jähriger Mann aus Lauf fuhr mit seinem Kleintransporter auf der rechten Spur in Richtung Feucht. Kurz vor der Anschlussstelle Feucht wurde der Klein-Lkw von einer Windböe erfasst und geriet daraufhin ins Schleudern. Anschließend prallte er in die Mittelschutzplanke, wurde wieder nach rechts auf die Fahrbahn geschleudert, kollidierte dort mit einem weiteren Pkw und stürzte anschließend um. Die Ladung des Klein-Lkw, bestehend aus Stückgut, verteilte sich auf der Fahrbahn in Richtung Feucht sowie Teile davon auf der Fahrbahn in Richtung Nürnberg. Der Lkw blieb auf der rechten Fahrspur liegen. Über die auf der Gegenfahrbahn liegenden Teile fuhren weitere drei Pkw und wurden dadurch beschädigt. Nachdem der Lkw-Fahrer über starke Rückenschmerzen klagte, musste er mit dem Rettungshubschrauber ins Südklinikum Nürnberg verbracht werden. Zur Landung des Rettungshubschraubers musste die A 73 in Richtung Feucht für kurze Zeit komplett gesperrt werden. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122-927-220 Fax: 09122-927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: