Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2113) Tötung des Gerhard Brand hier: Erneuter Fahndungsaufruf und Hinweis auf Telefonstimme

      Nürnberg (ots) - Wie wiederholt berichtet, wurde der
71-jährige Gerhard Brand am 02.11.2001 tot in seiner Wohnung in
Nürnberg, Weltenburger Straße 106, aufgefunden. Er war mit
Klebeband gefesselt. Sein Tod war nach Schlägen auf den Kopf
bereits Tage vorher eingetreten.

    Durch Ermittlungen wurde jetzt bekannt, dass das Opfer am Nachmittag des 30.10.2001 in einer Filiale des Plus-Marktes in der Reichelsdorfer Hauptstraße in Nürnberg in Begleitung einer bislang unbekannten Frau gesehen worden ist.     Das Alter der Frau wurde auf ca. 50 bis 60 Jahre geschätzt. Sie hat graue, halblange, glatte Haare.     Diese Frau wird dringend gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Nürnberg unter der Telefonnummer 0911/211-3333 zu melden.

    Außerdem wird nach wie vor die unbekannte Frau gesucht, die der Polizei bereits am 31.10.2001, um 01.20 Uhr, über Notruf eine Rauferei im Tatanwesen gemeldet hat. Damals konnte aber nichts Verdächtiges festgestellt werden. Dieser Notruf kann nach wie vor unter der Telefonnummer 0911/2427910 abgerufen werden.

    Aus dem Besitz des Gerhard Brand fehlt ein größerer Geldbetrag in Dollar-Noten. Außerdem fehlen offensichtlich zwei markante Ringe (ein Goldring mit rotem Stein und ein Ring ohne Fassung mit einem einzelnen großen violetten Stein, evtl. Amethyst).

    Für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens führen, hat das Bayerische Landeskriminalamt eine Belohnung in Höhe von 5.000 DM ausgesetzt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: