Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2240) Versuchter bewaffneter Banküberfall

Nürnberg (ots) - Heute (08.12.2014) versuchte ein bislang unbekannter Mann eine Bank im Stadtteil Schoppershof zu überfallen. Die Polizeiinspektion Nürnberg-Ost leitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein.

Nach bisherigen Erkenntnissen betrat der Unbekannte die Bank in der Äußeren Bayreuther Straße gegen 18:15 Uhr. Dort bedrohte er einen Angestellten mit einer silberfarbenen Schusswaffe und forderte Bargeld. Nachdem der Bankangestellte jedoch kein Geld herausgab, flüchtete der Räuber in bislang unbekannte Richtung.

Unter Einbindung benachbarter Dienststellen wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Es kamen neben dem Polizeihubschrauber auch Personensuchhunde zum Einsatz. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken sowie der Erkennungsdienst der Nürnberger Kriminalpolizei übernahmen die umfangreiche Spurensicherung vor Ort.

Beschreibung:

Ca. 20-30 Jahre alt, 175-180 cm groß, normale bis schlanke Figur, schmales Gesicht. Er trug einen dunklen (evtl. schwarzen) Mantel oder Parka, eine dunkle Hose, schwarze Schuhe und eine schwarze Sturmhaube mit Sehschlitzen. Er führte eine dunkle Umhängetasche bei sich.

Sollten Sie in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges beobachtet habe, so wenden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken./Katja Seiler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: