Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1571) Rasende Wildsau

      Fürth (ots) - Die Polizeiinspektion Zirndorf wurde am
16.08.2001 um 19.20 Uhr über Notruf informiert, dass in der
Zirndorfer Innenstadt eine kapitale Wildsau unterwegs ist. Das
Tier wälzte in der Nürnberger Straße einen Gartenzaun nieder. In
der Wiesenstraße zerbrach es an einem Wohnhaus eine Glashaustüre
und drang in die Kellerwohnung ein. Die beherzte Hausfrau
öffnete die Wohnungstür, durch die das offensichtlich
verschreckte Wildschwein das Anwesen verließ. Auf der Flucht
drang die Sau in das Gelände des Zirndorfer Freibades ein und
rannte hierbei einen 11-jährigen Jungen, der zurzeit hier seinen
Urlaub verbringt, um. Der Junge erlitt leichte Schürfwunden an
den Händen und an einer Wange. Nachdem die Polizeibeamten,
darunter ein Hundeführer, die Hatz auf das Wildschwein
aufgenommen hatten, jagte es auf dem Weg entlang der Bibert in
westliche Richtung. Bei Leichendorf wurde das Wildschwein
letztmals gesehen, als es die Schwabacher Straße überquerte und
in einem Maisfeld in der Nähe des Campingsplatzes verschwand.
Auf dem Fluchtweg vorgefundene Spuren deuten darauf hin, dass
sich das Tier verletzt haben muss. Die bisher bekannt gewordene
Schadenshöhe beträgt ca. 5.000 DM.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: