Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1339) Jugendliche brachen Pkw auf

      Nürnberg (ots) - Am 16.07.2001, gegen 02.45 Uhr, teilte ein
Passant der Polizei mit, dass gerade in der Nähe des
Nordbahnhofes ein Pkw aufgebrochen werde. Einer Zivilstreife der
Nürnberger Polizei fielen in Tatortnähe zwei junge Männer auf,
die mit Fahrrädern unterwegs waren. Als die beiden die
Polizeibeamten bemerkten, flüchteten sie. Einer der beiden, ein
17-jähriger arbeitsloser Pole, der in Nürnberg wohnt, konnte
nach kurzer Verfolgung festgenommen werden.

    In einem mitgeführten Rucksack wurden eine Taschenlampe, Aufbruchswerkzeug, ein Autoradio und ein Fotoapparat gefunden. Um 03.15 Uhr wurde der flüchtige Mittäter im Stadtteil St. Johannis aufgegriffen und nach kurzer Flucht festgenommen. Bei ihm handelt es sich um einen 14-jährigen Schüler aus Nürnberg. Die beiden Minderjährigen, welche wegen besonders schweren Fall des Diebstahls angezeigt werden, sind geständig, in der Nähe des Nordbahnhofes insgesamt bei drei Pkw die Seitenscheiben eingeschlagen zu haben.

    Der Gesamtschaden beträgt rund 1.500 DM. Erbeutet wurden ein Autoradio, ein Opernglas und eine Kamera.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: