Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1250) Überfall auf Lottogeschäft - hier: Berichtigung der Täterbeschreibung

Nürnberg (ots) - Wie bereits berichtet, betrat gestern Nachmittag, 04.07.2001, gegen 17.30 Uhr, ein Pärchen ein Lottogeschäft in der Fürther Straße in Nürnberg und verlangte zunächst nach einer Packung Zigaretten. Unter Vorhalt einer schwarzen Handfeuerwaffe wurde plötzlich von der Geschäftsinhaberin Bargeld gefordert. Nachdem diese die Herausgabe von Geld verweigerte, kam es zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf die Täterin ihrem Opfer mit der Pistole auf den Kopf schlug. Der Begleiter der Täterin hielt das Opfer anschließend am Arm fest. Aus der Kasse entnahm die unbekannte Räuberin dann etwas Bargeld. Nachdem die Geschäftsfrau weiterhin massiv bedroht wurde, ging sie mit dem Räuberduo in das Nebenzimmer und übergab eine Geldtasche mit den Geschäftseinnahmen. Insgesamt dürften so bei dem Überfall ca. 1.200 DM Bargeld, überwiegend in Geldscheinen, erbeutet worden sein. Nach dem Überfall flüchtete das Räuberduo zu Fuß. Die Betreiberin des Lottogeschäftes wurde durch den Schlag auf den Kopf verletzt und musste zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Zudem erlitt sie einen Schock, so dass zunächst keine genaue Täterbeschreibung abgegeben werden konnte. Bei einer erneuten Befragung durch die Ermittler der Nürnberger Kriminalpolizei konnte schließlich folgende Beschreibung abgegeben werden. Frau: ca. 25 Jahre, etwa 160 cm groß, schlank, dunkelblonde, halblange Haare, trug schwarze Jacke und eine Hose. Mann: ca. 25 Jahre, etwa 175 cm groß, dunkelblonde, lockige, halblange Haare, trug Jeanshemd und Jeanshose, sprach Nürnberger Dialekt. Der Begleiter der Räuberin soll kurz vor der Tatausführung auf der Treppe des in Tatortnähe liegenden U-Bahnverteilers der Fürther Straße/Maximilianstraße gesessen haben. Sachdienliche Hinweise auf das Räuberpärchen nimmt der Kriminaldauerdienst Nürnberg, Tel. (0911) 211-3333, entgegen. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: