Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2206) 49-Jähriger bedrohte Rathausangestellte

Erlangen (ots) - Am Donnerstagmittag (12.12.2013) bedrohte ein 49-Jähriger eine Mitarbeiterin des Erlanger Rathauses mit einem Messer. Durch ihr umsichtiges Verhalten konnte Schlimmeres verhindert werden. Beamte der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt nahmen den Mann fest.

Gegen Mittag tauchte der Mann bei der Sachbearbeiterin auf und forderte ein sofortiges Umgangsrecht mit seinem Kind. Mit einem Messer verlieh er seiner Forderung Nachdruck.

Durch geschickte Gesprächführung gelang es der Frau den 49-Jährigen zu beruhigen. Zwischenzeitlich waren weitere Mitarbeiter auf den Vorfall aufmerksam geworden. Gemeinsam gelang es ihnen, den aufgebrachten 49-Jährigen aus dem Büro zu drängen. Kurz vor seiner Flucht warf er das mitgeführte Messer aus dem Fenster.

Die zwischenzeitlich verständigte Polizei konnte den Tatverdächtigen noch in Rathausnähe festnehmen. Das Tatmittel wurde bei der Absuche aufgefunden und sichergestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Ermittlungsrichter beim AG Erlangen Haftbefehl.

Durch das professionelle Verhalten der Mitarbeiterin der Stadt Erlangen wurde niemand körperlich verletzt. Im Vorfeld wurden die Angestellten der Stadt Erlangen in einem Workshop durch die Polizei bezüglich ihres Verhaltens in prekären Situationen beraten.

Simone Wiesenberg/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: