Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1116) Verkehrsunfall mit Personenschaden

      Ansbach (ots) - Am 17.06.01, kurz vor 06.00 Uhr, sah ein
unbeteiligter Pkw-Fahrer in einem Acker neben der BAB A 7,
zwischen dem AK Feuchtwangen/Crailsheim und der AS Wörnitz, im
Gemeindebereich Wörnitz einen unfallbeschädigten Pkw stehen. Er
verständigte umgehend die Polizei.
    Die Suche nach dem Fahrzeug gestaltete sich schwierig.
Zwischen der Autobahn und dem Fundort des Pkw gab es, bedingt
durch eine Böschung und einen Busch-/Baumstreifen, keinerlei
Sichtverbindung . Zusätzlich hatte der BMW aus dem Bereich
Offenbach beim Abkommen von der Autobahn noch einen
Wildschutzzaun niedergewalzt. Die Entfernung zwischen der BAB
und dem späteren Standort betrug über 200 Meter. Beim Auffinden
durch Polizeibeamte saßen zwei Männer im total deformierten Pkw.
    Bei den weiteren Ermittlungen teilten Polizeibeamte aus den
Bereichen Ulm und Heidenheim mit, dass sich der Fahrer des oben
genannten Pkw heute früh gegen 04.00 Uhr einer Kontrolle auf der
Autobahn wegen des konkreten Verdachts der Trunkenheit mit sehr
hoher Geschwindigkeit - es wurde von mehr als 200 km/h
gesprochen - entzog. Die Flucht der beiden 20- und 18-jährigen
Männer , die aus den früheren GUS-Staaten stammen, endete dann
wie oben geschildert.
    Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem
Rettungshubschrauber in eine Würzburger Klinik geflogen. Der
Beifahrer wird im Krankenhaus Rothenburg o.d.T. behandelt.
Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 20.000 DM.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach - Einsatzzentrale
Telefon: 0981-9094-220
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: