Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1624) Seniorin beraubt

Nürnberg (ots) - Opfer eines dreisten Räubers wurde am Dienstagabend (10.09.2013) eine Seniorin (82) im Stadtteil Neuröthenbach. Dem Täter gelang die Flucht.

Die 82-Jährige hielt sich gegen 20:00 Uhr in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Herriedener Straße / Ecke Rangaustraße auf. Als es klingelte, öffnete sie die Wohnungstür. Ein junger Mann stand davor und sprühte ihr unvermittelt Pfefferspray direkt ins Gesicht. Dann drängte er sich an ihr vorbei und verließ kurz darauf wieder die Wohnung.

Das Opfer erlitt Verletzungen an den Augen und kam mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in eine Klinik. Trotz Fahndung mit mehreren Streifen blieb der Täter verschwunden. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten Ermittlungen vor Ort. Dabei stellte sich heraus, dass mehrere hundert Euro entwendet worden waren. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo ermittelt jetzt wegen schweren Raubes.

Vom Flüchtigen liegt nur eine vage Beschreibung vor:

Ca. 25 Jahre alt, etwa 185 cm groß, dunkle Haare, bekleidet mit einer dunklen Jacke.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Raub gemacht haben oder Hinweise auf die Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Robert Sandmann/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: