Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1599) Fanschal geraubt - Zeugen gesucht

Nürnberg (ots) - Am Samstagmorgen (07.09.2013) raubten unbekannte Männer einem 35-Jährigen am Nürnberger Hauptbahnhof den Fanschal. Bisher konnten die Täter nicht ermittelt werden, weshalb die Kripo Nürnberg Hinweise erbittet.

Der 35-Jährige stand gegen 06:50 Uhr am Bahnsteig des Gleises 14, als sich ein Unbekannter näherte. Zunächst kam es zu einer Rangelei, in deren Verlauf der Geschädigte inzwischen von mehren Unbekannten zu Boden geworfen und anschließend geschlagen wurde. Im Zuge der Rangelei raubten sie ihm den Fanschal, den er um den Hals getragen hatte. Danach flüchtete das Trio auf Gleis 8, um in einen Zug einzusteigen.

Nach Angaben des Geschädigten soll es sich bei den Tätern um Angehörige aus der Fanszene des 1. FC Nürnberg handeln, weil diese als solche erkennbar (Bekleidung etc.) und anschließend auf Gleis 8 in einen bereitgestellten Sonderzug nach Wien eingestiegen waren. Der Geschädigte trug einen Fanschal des Vereins Hansa Rostock.

Wegen der erlittenen Verletzungen kam der Beraubte vorsorglich eine Klinik zur weiteren Untersuchung. Eine nähere Beschreibung der Räuber konnte er nicht abgeben.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333.

Bert Rauenbusch/sg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: