Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1470) Internetbestellungen nicht bezahlt - hoher Beutewert

Nürnberg (ots) - Ein mutmaßlich betrügerisches Pärchen ermittelten Beamte der Nürnberger Kriminalpolizei. Es hatte über einen längeren Zeitraum hinweg Waren im Internet bestellt, ohne sie zu bezahlen.

Wie die vorläufigen Ermittlungen ergaben, bestellten die Beschuldigten (er: 29, sie: 24) seit mehr als zwei Jahren bei unterschiedlichen Firmen Waren im Gesamtwert von rund 17.000 Euro. Dabei gaben sie u.a. falsche Personalien, falsche Kontodaten oder auch falsche Anschriften an. Auch die Namen völlig unbeteiligter Personen wurden verwendet.

Die Ware wurde zwar geliefert, aber nicht bezahlt. Bisher scheinen die Beschuldigten wohl in mehr als 50 Fällen Bestellungen aufgegeben zu haben. Letztlich stießen die Ermittler über die Anzeige einer geschädigten Firma auf das mutmaßliche Betrügerpärchen. Beide sind geständig.

Wegen des Verdachts des Leistungskreditbetruges wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bert Rauenbusch/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: