Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1016) Tödlicher Arbeitsunfall in Herzogenaurach

      Erlangen (ots) - Heute in den Mittagsstunden ereignete sich
ein tragischer Arbeitsunfall auf dem Gelände einer
Herzogenauracher Baufirma, bei dem ein 39-jähriger Arbeiter ums
Leben kam.
    Der Arbeiter war allein damit beschäftigt, sogenannte
Überfahrplatten aus Stahl, die zur Abdeckung von
Straßenaufgrabungen verwendet werden, mittels eines Kranes von
einem Lkw abzuladen. Diese Stahlplatten, von denen jede ca.
750kg schwer ist, lehnte er an einer Mauer ab. Aus noch
unbekannter Ursache kippten diese schweren Platten von der Mauer
um und erdrückten den 39-Jährigen, der zwischen der Mauer und
einem abgestellten Anhänger gestanden hatte.
    Für den 39-jährigen Herzogenauracher, der eine Frau und drei
Kinder hinterlässt, kam jede Hilfe zu spät. Der eintreffende
Notarzt konnte nicht mehr helfen.
    Die Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen
aufgenommen und zur Klärung des Unglücksherganges die
Bau-Berufsgenossenschaft eingeschaltet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen - Einsatzzentrale
Telefon: 09131-760-220
Fax:        09131- 760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: