Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1446) Betrug mittels manipuliertem Tacho

Stein (ots) - Nachdem sich vor Kurzem herausstellte, dass ein Mann (31) im Landkreis Fürth einen Pkw Ford mit manipuliertem Kilometerstand kaufte, ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen Betruges und Urkundenfälschung.

Der Käufer aus dem Rhein-Neckar-Kreis erwarb das Fahrzeug am vergangenen Freitag (09.08.2013). In den folgenden Tagen kam ihm der Verdacht, dass an dem Kilometerstand manipuliert und das Serviceheft gefälscht wurde. Im Zuge dessen erstattete er Anfang der Woche Anzeige. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass tatsächlich Veränderungen am Tachometer vorgenommen wurden. Diese erfolgten offenbar bei einem Zwischenhändler in Osteuropa. Erst danach gelangte der Pkw wieder in das Bundesgebiet und sowohl der Fürther Autohändler als auch der 31-Jährige waren guten Glaubens, dass alles ordnungsgemäß ist.

Die Laufleistung des Pkw beträgt allerdings rund hunderttausend Kilometer mehr, als der Tacho anzeigt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Jörg Ottenschläger

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: