Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1393) Geld gestohlen - Zeugen nach unklarem Sachverhalt gesucht

Schwabach (ots) - Gestern Nachmittag (06.08.2013) wurde am Parkplatz Penzendorf der Bundesstraße 2 (Lkr. Roth) eine zunächst verwirrte Frau in ihrem Wagen aufgefunden, deren Geld gestohlen worden war.

Gegen 13:45 Uhr erreichte die Polizei die Mitteilung eines 26-jährigen Bekannten der Frau. Er schilderte, dass er sie nach einem Anruf dort verwirrt, jedoch unverletzt in ihrem Wagen auffand.

Nach derzeitigen Erkenntnissen soll die 48-Jährige gegen 06:00 Uhr von Weißenburg aus kommend auf der B 2 in Richtung Nürnberg mit ihrem blauen Nissan Qashqai unterwegs gewesen sein. Nach ihren Angaben soll sie am Ortsende von Weißenburg eine Tramperin mitgenommen haben. Diese musste dann am Parkplatz Penzendorf eine Toilette aufsuchen und stieg aus dem Fahrzeug. Ab diesem Zeitpunkt kann sich die Geschädigte bis zu ihrem Erwachen gegen 13:45 Uhr an nichts mehr erinnern. Erst dann gelang es ihr, Hilfe herbeizuholen. Aus ihrer Geldbörse war in der Zwischenzeit Bargeld gestohlen worden. Sie selbst blieb augenscheinlich jedoch unverletzt.

Die Tramperin wird von der Frau wie folgt beschrieben:

Etwa 25 - 30 Jahre alt, 162 cm groß, halblanges, glattes, rötliches Haar und grüne Augen. Sie soll mit einer schwarzen Jeanshose, einem weißen, vorne bedruckten Oberteil bekleidet gewesen sein. Die Frau sprach Hochdeutsch. Bei ihr soll es sich um eine Urlauberin gehandelt haben, die Richtung Nürnberg wollte.

Zur Klärung des Sachverhaltes werden nun die Reisende sowie Kraftfahrer gebeten, wenn diese zwischen 06.30 Uhr und 14:30 Uhr im Umfeld des Parkplatzes Penzendorf verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: