Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1389) DNA-Treffer - Versuchte Einbrüche in Büroräume scheinen geklärt

Nürnberg (ots) - Ein Mann im Alter von 54 Jahren steht im Verdacht, im Dezember 2012 im Nürnberger Stadtteil Großreuth h.d. Veste mehrere versuchte Einbrüche in Büroräume verübt zu haben. Der Kriminalpolizei gelang es, ihn nun anhand einer DNA-Spur zu identifizieren.

In der Nacht vom 14. auf 15.12.2012 drang ein bislang Unbekannter gewaltsam in die Räume einer Firma in der Kleinreuther Straße ein. Im Inneren brach er dann mehrere Bürotüren auf und durchwühlte das Inventar.

Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken sicherten am Tatort DNA-Material, das nun dem Tatverdächtigen zugeordnet werden konnte. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei konnte dem Täter zwischenzeitlich weitere drei versuchte Einbruchdiebstähle vom Dezember 2012 zuordnen. Wertvolles hatte der Mann in keinem Fall erbeutet. Es entstand ein Gesamtsachschaden von mehreren Tausend Euro.

Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der versuchten schweren Diebstähle wurden eingeleitet. Der Tatverdächtige selbst hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Jörg Ottenschläger

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: