Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1074) Beleidigung blieb nicht ohne Folgen

Nürnberg (ots) - Am Freitagvormittag (21.06.2013) beleidigte ein Autofahrer (42) in der Altstadt eine Polizeihostesse (57). Wie sich später herausstellte, war er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für den von ihm gefahrenen Pkw.

Die Polizeihostess war gerade im Begriff, einen Verkehrsteilnehmer wegen verbotswidrigen Parkens zu verwarnen, als dieser anfing, sie wüst zu beschimpfen und nach ihr zu spucken. Da er nicht bereit war, seine Personalien anzugeben, kam eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg Mitte zur Unterstützung und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung ein.

Bei der weiteren Überprüfung des Fahrers stellte sich heraus, dass er derzeit nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, was zur Folge hatte, dass ein weiteres Verfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet wurde.

Robert Sandmann/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: