Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (974) Schwerer Raub - Zeugenaufruf

Nürnberg (ots) - Unter Vorhalt einer Schusswaffe beraubte ein noch unbekannter Täter in der vergangenen Nacht (06./07.06.2013) einen 19-Jährigen auf Höhe des Busbahnhofes in Röthenbach bei Schweinau. Die Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Der Raub ereignete sich kurz nach 01:00 Uhr unweit eines U-Bahn-Abganges an der Ansbacher Straße. Der vollmaskierte Mann bedrohte den Heranwachsenden dabei mit einer schwarzen Schusswaffe und forderte Bargeld. Nachdem er welches erbeutet hatte, flüchtete er unerkannt in Richtung der Creglinger Straße. Der Geschädigte erlitt einen schweren Schock und eine hinzukommende 25-jährige Passantin setzte sofort einen Notruf ab. Die alarmierte Polizei leitete unverzüglich eine Fahndung nach dem Flüchtigen ein, konnte ihn jedoch nicht mehr antreffen.

Beschreibung des Räubers: ca. 190 cm groß, kräftige Statur, bekleidet mit einer hellblauen Jeans und einem dunklen Oberteil. Er trug eine schwarze Sturmhaube und sprach akzentfreies Deutsch.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: