Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (471) Mit gefälschten Zahlungskarten unterwegs - Haftbefehl erlassen

Erlangen (ots) - Gestern Abend (14.03.2013) nahmen Beamte der Verkehrspolizei Erlangen drei rumänische Staatsangehörige fest. Die Beamten fanden gefälschte Zahlungskarten und kleinere Mengen Drogen.

Gegen 17:00 Uhr wurde der mit drei Personen besetzte Nissan mit britischer Zulassung auf den BAB 3 Parkplatz Lachgraben (Lkr. Erlangen-Höchstadt) durch die Fahnder angehalten und kontrolliert. Bei der Durchsuchung des Fahrers (32 Jahre) und des Beifahrers (31 Jahre) fanden sie drei Kreditkarten. Bei allen Karten stimmten die aufgedruckten Daten nicht mit denen auf dem Magnetstreifen gespeicherten überein. Den beiden Männern wird nun das Verschaffen solcher Zahlungskarten vorgeworfen. Ob die Zahlungskarten bereits widerrechtlich verwendet wurden, wird vom Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen geprüft.

Weiterhin fanden die Polizisten bei dem im Fond sitzenden 31-Jährigen wenige Gramm Kokain auf. Gegen ihn wird wegen des Verdachts eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurden alle drei Männer zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Erlangen vorgeführt. Gegen den 31-jährigen Beifahrer wurde Haftbefehl erlassen. Die beiden anderen Osteuropäer wurden wieder auf freien Fuß gesetzt.

Simone Wiesenberg/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: