Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (424) Partnerschaftsstreit endete mit schweren Verletzungen

Nürnberg (ots) - Die Mordkommission der Kripo Nürnberg ermittelt seit gestern Abend (07.03.2013) gegen eine 39-jährige Frau. Sie steht in dringendem Tatverdacht, ihren Bekannten nach einem Streit lebensgefährlich verletzt zu haben.

Der momentan ermittelte Sachverhalt ergab, dass die Beschuldigte gegen 21:45 Uhr offensichtlich von ihrem Bekannten angegriffen wurde, weshalb sich eine Rangelei entwickelte. In deren Verlauf soll sie dem Mann mit einem spitzen Gegenstand in den Oberkörper gestochen haben. Eine anwesende Bekannte verständigte daraufhin sofort den Rettungsdienst und die Polizei. Der Hintergrund der Streiterei ist noch unklar.

Der schwer Verletzte, bei dem zunächst Lebensgefahr bestand, wurde umgehend in ein Klinikum transportiert. Mittlerweile hat sich sein Zustand stabilisiert. Die Tatverdächtige musste auf Grund ihres psychisch auffälligen Verhaltens in eine Fachklinik eingewiesen werden.

Die Ermittlungen der Nürnberger Mordkommission werden wegen des Verdachts des versuchten Totschlags geführt.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: