Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (655) Bewaffneter Banküberfall am 02.04.2001 hier: Phantombildveröffentlichung

Nürnberg (ots) - Wie bereits berichtet, überfiel am vergangenen Montag, 02.04.2001, kurz nach 15.00 Uhr, ein bislang Unbekannter die Filiale der Sparkasse in Nürnberg in der Allersberger Straße 64. Der Räuber erpresste von der Kassiererin unter Vorhalt einer silberfarbenen Pistole ca. 30.000 DM. Das Geld steckte er in einen mitgeführten hellen Leinenbeutel und flüchtete anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung. Von dem Räuber wurde nun nach Zeugenangaben ein Phantombild erstellt. Beschreibung: Geschätztes Alter ca. 35 bis 40 Jahre, ca. 175 bis 180 cm groß, kräftige Figur, dunkelbraune kurze Haare mit leichten Geheimratsecken, sprach Deutsch ohne Akzent. Er trug eine beige halblange Jacke mit schwarzem Kragen, eine dunkle Stoffhose und zweifarbige hell-dunkle Schuhe. Die Nürnberger Kriminalpolizei hat dazu folgende Fragen: -Wer kennt einen Mann, auf dem diese Beschreibung zutrifft? -Wer hat am Montag, 02.04.2001, in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 15.15 Uhr vor der Sparkassenfiliale in der Allersberger Straße eine Person, auf die die Beschreibung zutrifft, beobachtet? Für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Räubers führen, ist von privater Seite eine Belohnung in Höhe von 5.000 DM ausgesetzt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sachdienliche Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Nürnberg unter der Telefonnummer: 0911/ 211-2777. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: