Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (649) Schnapsdieb hatte 6,27 Promille

      Nürnberg (ots) - Einen Spitzenwert von 6,27 Promille
erreichte ein Ladendieb, zu dem eine Nürnberger Polizeistreife
gerufen wurde. Ein Mitarbeiter hatte in einem Supermarkt in der
Südstadt beobachtet, wie ein 33-jähriger Nürnberger eine Dose
Bier und eine 0,7 Liter Flasche Weinbrand in seine Jackentasche
steckte und ohne zu bezahlen, den Laden verließ. Noch bevor der
Mitarbeiter den Dieb anhalten konnte, hatte dieser bereits die
Schnapsflasche zur Hälfte geleert.

    Die Polizeistreife wollte den stark alkoholisierten Mann zur Anzeigenerstattung und Ausnüchterung zur Dienststelle mitnehmen. Doch unterwegs fiel der Arbeitslose in Bewusstlosigkeit, weshalb sofort der Rettungsdienst hinzugezogen wurde. Nachträglich wurde jetzt bekannt, dass im Klinikum bei dem Dieb ein Alkoholwert von 6,27 Promille bei der Blutentnahme festgestellt wurde. Zur Behandlung seiner Alkoholkrankheit wurde er inzwischen in ein Bezirkskranken-haus verlegt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: