Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (551) Versuchter bewaffneter Raubüberfall auf Lottogeschäft

      Nürnberg (ots) - Am 22.03.2001, kurz vor 08.30 Uhr, betrat
ein mit Gesichtsmaske maskierter Mann das Lottogeschäft in der
Rothenburger Straße, direkt neben dem Plärrer-Hochhaus in
Nürnberg. Unter Vorhalt einer silberfarbenen Pistole sprach er
den alleine anwesenden 53-jährigen Betreiber des Geschäftes mit
den Worten «Geld her» an. Der Mann rannte sofort nach hinten und
verließ durch eine Hintertür seinen Laden. Der Räuber war
offensichtlich hiervon überrascht und flüchtete ebenfalls ohne
Beute durch die Eingangstüre.

    Unmittelbar nach der Tat betrat eine junge Frau den Laden, und nachdem der 53-Jährige ihr vom Überfall erzählt hatte, ging sie vor das Geschäft, um nach dem Räuber zu sehen. Sie kehrte nicht mehr zurück.     Die etwa 18 - 20 Jahre alte Frau war ca. 170 cm groß, blond und trug einen schwarzen Hosenanzug.

Der Räuber wird folgendermaßen beschrieben:     Ca. 170 cm groß, schlank, trug helle, bis zum Oberschenkel reichende Jacke sowie Handschuhe. Über das Gesicht hatte er eine grüne Maske mit Augenschlitzen gezogen.

    Hinweise auf den Räuber erbittet der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0911) 211-2777.     Die erwähnte junge Frau wird gebeten, sich als Zeugin zur Verfügung zu stellen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: