Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (859) Nach "Schwarzfahrt" erheblich Widerstand geleistet

Fürth (ots) - Gestern Nachmittag (15.05.2012) leistete ein 24-jähriger Mann mehreren Beamten der PI Fürth erheblichen Widerstand bei seiner Festnahme. Vorausgegangen war eine Zugfahrt ohne Fahrschein.

Der junge Mann war in einem Zug der Deutschen Bahn zwischen Würzburg und Nürnberg von einem Zugbegleiter ohne Fahrkarte angetroffen worden. Bei der Ankunft am Fürther Hauptbahnhof (gegen 16:00 Uhr) sollte er den bereits verständigten Beamten der PI Fürth zur Personalienfeststellung übergeben werden.

Unmittelbar nachdem der Zug angehalten hatte, sprang der "Schwarzfahrer" aus demselben und rannte über die Gleise des Fürther Hauptbahnhofes davon. Mehrere Streifenbeamte nahmen sofort die Verfolgung auf und holten den Flüchtenden in der Schwabacher Straße ein.

Bei der anschließenden Festnahme schlug der Beschuldigte heftig um sich und verletzte dabei zwei Beamte. Nur unter Anwendung unmittelbaren Zwanges gelang es, ihn zu überwältigen und zur Dienststelle zu bringen. Auch dort verhielt er sich den Beamten gegenüber noch äußerst aggressiv und drohend. Letztlich wurde er nach Feststellung seiner Identität und Wohnsitzüberprüfung wieder entlassen.

Zuvor stellte sich heraus, dass sich der Mann, der als Asylbewerber in der Bundesrepublik Deutschland wohnt, unberechtigt in Fürth aufgehalten hatte. Diesbezüglich wird er wegen eines Verstoßes nach dem Asylverfahrensgesetz angezeigt. Auch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Erschleichens von Leistungen und Verstoßes gegen die Eisenbahnbau- und Betriebsordnung wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ein Beamter erlitt bei dem Einsatz Prellungen und Schürfwunden, sein Kollege musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Bert Rauenbusch/ n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: