Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (855) Nach Sexualdelikt Fahndung nach Beschuldigten - Bildveröffentlichung

Erlangen (ots) - Wie mit Meldung Nr. 843 vom 14.05.2012 berichtet, fahndet die Erlanger Kriminalpolizei nach einem 41-Jährigen. Der Mann steht im dringenden Verdacht, am Sonntag (13.05.2012) in den frühen Morgenstunden eine Frau massiv sexuell genötigt zu haben.

Unter einem Vorwand soll der Tatverdächtige die 26-Jährige kurz nach Mitternacht in seine Wohnung im Erlanger Stadtgebiet gelockt haben. Danach soll er Gewalt angewendet und trotz heftiger Gegenwehr sexuelle Handlungen an der Frau durchgeführt haben.

In einem günstigen Augenblick schaffte es das Opfer die Wohnung zu verlassen. Ein aufmerksam gewordener Nachbar verständigte sofort die Polizei. Zwischenzeitlich gelang es dem 41-Jährigen die Flucht zu ergreifen. Nach ihm wird gefahndet.

Die Geschädigte erlitt durch das gewaltsame Vorgehen des Tatverdächtigen leichte Verletzungen im Gesichts- und Körperbereich und musste ambulant behandelt werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Erlangen einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung. Im Anhang wird ein Lichtbild des Gesuchten beigefügt.

Wer hat den Tatverdächtigen gesehen? Er ist ca. 190 cm groß und vermutlich dunkel gekleidet. Hinweise zu seiner Person oder seinen Aufenthaltsort können beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911/2112-3333 gegeben werden.

Simone Wiesenberg/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: