Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (405) Überfälle auf Frauen geklärt

      Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger
Kriminalpolizei konnte jetzt vier Überfälle auf Frauen klären,
die der Polizei im Zeitraum zwischen 28.12.2000 und dem
23.02.2001 angezeigt worden waren. In allen vier Fällen waren
die Opfer (16 - 18 Jahre) gegen Mitternacht an der U-Bahnstation
Langwasser-Nord von einem zunächst Unbekannten angesprochen und
zur Herausgabe von Geld und Zigaretten aufgefordert worden. Als
die Opfer der Aufforderung nicht nachkamen, wurden sie von dem
Mann bedrängt, zum Teil geschlagen und in einem Fall auch
sexuell belästigt.

    Nach dem letzten Vorfall am 23. Februar 2001 konnte das Opfer der Polizei eine gute Beschreibung des Unbekannten geben. Daraufhin wurde die U-Bahnstation gezielt überwacht. Bereits einen Tag später, ebenfalls kurz nach Mitternacht, überprüfte eine Streife einen 33-jährigen Mann, auf den die Beschreibung zutraf. Ein Tatnachweis konnte allerdings zu diesem Zeitpunkt noch nicht geführt werden.

    Eine Lichtbildvorlage bei den Opfern bestätigte schließlich den Verdacht, dass es sich bei dem 33-Jährigen um den Räuber handelt. Der Tatverdächtige konnte gestern (27.02.2001) im Laufe des Tages von der Nürnberger Kriminalpolizei festgenommen werden. Er ist geistig behindert und räumte auf Befragen den Sachverhalt ein. Anschließend wurde er ärztlicher Betreuung zugeführt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: