Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (538) Haftbefehl nach Erpressungsverdacht erlassen

Lauf/Peg. (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Lauf/Peg. nahmen am Freitag (23.03.2012) einen 27-Jährigen fest. Er soll eine Erpressung begangen sowie weitere Personen bedroht haben.

Am 21.03.2012 (Mittwoch) erstattete ein 52-Jähriger aus dem Landkreis Nürnberger Land bei der Polizei Anzeige. Er äußerte, dass er durch einen Bekannten erpresst werde. Der 27-Jährige untermauerte seine Forderung nach Geld, indem er behauptete, eine scharfe Schusswaffe zu haben. Außerdem bedrohte er weitere Personen.

Nachdem der Aufenthalt des Tatverdächtigen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung zunächst nicht bekannt war, wurde nach ihm gefahndet. So konnte er im Raum Lauf an der Pegnitz (Lkr. Nürnberger Land) am Freitagabend (23.03.2012) festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde er schließlich am Folgetag (24.03.2012) einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Dieser erließ Haftbefehl.

Gegen den 27-Jährigen wird nun Anzeige wegen des Verdachts der versuchten räuberischen Erpressung, Bedrohung und des Hausfriedensbruchs erstattet.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: