Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (508) Hund biss Kleinkind

Weißenburg (ots) - Gestern Nachmittag (21.03.2012) biss ein Schäferhund ein 1 ½-jähriges Kind im Stadtgebiet von Weißenburg.

Gegen 16:00 Uhr hielt sich die Mutter des Bubs zusammen mit einer Verwandten und deren Kleinkind im Bereich eines parallel zur Rudolf-Nebel-Straße verlaufenden Gehweges, zw. Eichstätter Straße und Aumühlweiher, auf. Ein 55-jähriger Mann spazierte dort zu diesem Zeitpunkt mit seinem Schäferhund.

Zwischen dem Hundehalter, seinem angeleinten Rüden und der vierköpfigen Gruppe kam es zunächst zu einer friedlichen Kontaktaufnahme. Plötzlich jedoch sprang der Schäferhund auf den 1 ½-Jährigen zu und biss ihn in den Hals.

Ein alarmierter Notarzt leistete erste Hilfe. Ein Rettungsfahrzeug brachte dann den Jungen in ein nahegelegenes Klinikum. Dort konnte seine Bisswunde ambulant versorgt werden.

Beamte der Polizeiinspektion Weißenburg ermitteln nun, inwieweit sich der Hundehalter hierfür strafrechtlich verantworten muss. Die zuständige Sicherheitsbehörde wurde bereits vorab von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/