Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (368) 112 neue Kolleginnen und Kollegen beim Polizeipräsidium Mittelfranken begrüßt

Mittelfranken (ots) - Mit einem herzlichen Willkommen begrüßte am Donnerstag (01.03.2012) Polizeipräsident Johann Rast 23 Beamtinnen und 89 Beamte der 2. Qualifikationsebene, die ihren Dienst nun bei verschiedenen Dienststellen in Mittelfranken aufnehmen.

Die Kolleginnen und Kollegen wechseln nach Abschluss ihrer Ausbildung und Dienstzeit bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei sowie im Rahmen von Austauschversetzungen in den Schutzbereich der mittelfränkischen Polizei. Sie sollen die Lücken schließen, die durch Versetzungen von Dienstkräften in andere Präsidien sowie Ruhestandsversetzungen der letzten Monate entstanden sind.

59 Beamte davon sind künftig bei verschiedenen Dienststellen des Abschnitts Mitte tätig. Zum Abschnitt Ost wechseln 28 Beamte, zum Abschnitt West 20 Beamte und bei der Polizeiinspektion Spezialeinheiten Nordbayern beginnen 5 Beamte.

Die Einweisung der neuen Kolleginnen und Kollegen nimmt einen Tag in Anspruch. Neben der offiziellen Begrüßung durch den Polizeipräsidenten, den Personalratsvorsitzenden Rudolf Steinhögl und die einzelnen Abschnittsleiter, Hermann Guth (Abschnitt Mitte), Ingo Wittassek (Abschnitt Ost) und Raimund Swoboda (Abschnitt West), erfolgt unter anderem noch eine Unterweisung in datenschutzrechtliche Bestimmungen sowie eine Vorstellung der Polizeieinsatzzentrale Mittelfranken.

Einen Tag später beginnen die "Neuen" dann mit ihrem eigentlichen Dienst in den neuen Dienststellen.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: