Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (359) Raubüberfall auf Frisörgeschäft in Fürth

Fürth (ots) - Heute Nachmittag (28.02.2012) überfiel ein bislang unbekannter Täter ein Frisörgeschäft in der Fürther Südstadt. Dabei machte der Mann auch von einer Schusswaffe Gebrauch.

Gegen 14.45 Uhr betrat der bewaffnete Täter den Laden in der Karolinenstraße. Er forderte von der Inhaberin Bargeld und drückte dabei mehrfach den Abzug seiner Schusswaffe. Glücklicherweise löste sich kein Schuss.

Nachdem ihm die Frisörmeisterin einen geringen Geldbetrag übergeben hatte, flüchtete der Räuber zu Fuß. Ein Kunde, zufällig ein Polizeibeamter, nahm sofort die Verfolgung auf. Während dieser schoss der Täter mehrfach auf den Beamten. Dieser blieb aber unverletzt. Nach wenigen Metern verlor ihn der Verfolger aus den Augen. Der Räuber flüchtete in Richtung Ludwigstraße/Amalienstraße.

Sowohl die Frisörmeistern als auch eine Angestellte kamen mit dem Schrecken davon.

Zur Schusswaffe können bislang noch keine Angaben gemacht werden. Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben:

Ca. 185 cm groß, etwa 18 - 20 Jahre alt, schlank und hatte dunkel eingefärbte Augenbrauen. Er trug eine schwarze Hose und eine olivfarbene, camouflagebedruckte Militärjacke, möglicherweise mit Kapuze. Der Tatverdächtige sprach Deutsch mit ausländischem Akzent und war maskiert.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 entgegen.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: