Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (148) Nach Familienstreit Widerstand geleistet

Nürnberg (ots) - Ein 35-jähriger Betrunkener widersetzte sich heute Nacht (27.01.2012) mit Gewalt seiner Festnahme durch die Polizei. Vorausgegangen war ein Einsatz in der Nürnberger Südstadt wegen eines Familienstreites.

Eine Streife der PI Nürnberg-Süd wurde gegen 01:45 Uhr in den Stadtteil Rangierbahnhof beordert. Dort hatte der 35-Jährige die Haustür des Wohnanwesens der Ex-Frau eingeschlagen. Anschließend kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den ehemaligen Verheirateten. Nachbarn verständigten daraufhin die Polizei.

Der stark Betrunkene wurde noch in der Wohnung angetroffen und festgenommen. Bevor er jedoch in das Dienstsfahrzeug gebracht werden konnte, schlug er einem Beamten mehrfach in den Bauch. Nur mit Mühe gelang es, den Beschuldigten zu überwältigen. Letztlich musste er gefesselt und auf Grund seiner Haftunfähigkeit zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Beamte verspürte zwar starke Schmerzen, blieb aber weiterhin dienstfähig. Der 35-Jährige wird wegen Hausfriedensbruches, Sachbeschädigung, Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: