Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (247) Mordfall Michael Dzikowski; hier: Aktuelle Bildveröffentlichung vom Tatverdächtigen

      Nürnberg (ots) - Wie wiederholt berichtet, wurde am
Freitag, 26.01.2001, der 53-jährige Michael Dzikowski in seiner
Wohnung in Nürnberg, Euckenweg 27, erstochen. Nach umfangreichen
Ermittlungen der Nürnberger Mordkommission richtet sich der
dringende Tatverdacht gegen den 28-jährigen Christian Pudewell
aus Nürnberg. Er soll das Mordopfer am Abend des 26.01.2001 in
dessen Wohnung besucht haben.

    Aufgrund der Ermittlungen liegt der Mordkommission nun ein aktuelles Bild des Tatverdächtigen vor.

Beschreibung des Christian Pudewell:     Scheinbares Alter 26 - 28 Jahre, 185 cm groß, schlank, kurze dunkle Haare.

    Der derzeitige Aufenthaltsort des Tatverdächtigen ist den Ermittlern bislang nicht bekannt. Fest steht allerdings, dass er sich noch am 1. Februar 2001 im Großraum Nürnberg aufgehalten hat.

    Aus der Wohnung des Mordopfers fehlt ein Laptop. Dabei handelt es sich nicht wie ursprünglich angenommen um ein Gerät der Marke Toshiba, sondern um die Marke Fujitsu, Typ B 110, Wert ca. 4.000 DM.

    Die Nürnberger Mordkommission hat zur Aufklärung des Tatgeschehens folgende Fragen:

    - Wo hat sich Christian Pudewell seit dem 26.01.2001 aufgehalten bzw. wer kann Hinweise zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort geben?

    - Wem wurde ein Laptop der Marke Fujitsu, Typ B 110, zum Kauf angeboten?

    Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-2777 oder der Polizeinotruf 110 entgegen.

    Von der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde Antrag auf Erlass eines Haftbefehles gegen Pudewell wegen Mordes gestellt. Der Antrag ist inzwischen durch den Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg bestätigt worden. Nähere Einzelheiten, die für eine Täterschaft des Pudewell sprechen, können zum jetzigen Zeitpunkt aus ermittlungstaktischen Gründen nicht veröffentlicht werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: