Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (114) Auszubildende ihres Mobiltelefons beraubt

Nürnberg (ots) - In den Abendstunden des 20.01.2012 wurde eine 18-Jährige Auszubildende im Nürnberger Osten ihres hochwertigen Mobiltelefons beraubt. Möglicherweise wurde die junge Frau zuvor bereits beobachtet.

Das spätere Opfer fuhr gegen 22:00 Uhr mit der U-Bahn von Nürnberg-Schweinau zum Rathenauplatz. Seinen Angaben nach beschäftigte es sich während der gesamten Fahrtdauer mit seinem "iPhone 4".

Nachdem die junge Frau ausgestiegen war, wurde sie kurze Zeit später im Bereich der Harmoniestraße/Georg-Strobel-Straße von einem unbekannten Mann angerempelt. Unmittelbar danach entriss ihr der Straßenräuber das Mobiltelefon im Wert von rund 600,-- Euro und flüchtete in Richtung Cramer-Klett-Park.

Eine sofort nach bekannt werden des Raubes eingeleitete Fahndung mehrerer Streifen der Nürnberger Polizei blieb erfolglos. Die Geschädigte wurde nicht verletzt.

Beschreibung des Räubers:

Ca. 18 Jahre alt, ca. 170 cm groß und schlank. Bekleidet mit schwarzer Kapuzenjacke und schwarzer Stoffhose.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333.

In diesem Zusammenhang rät die Nürnberger Polizei, teuere Mobiltelefone, insbesondere sog. "Smartphones" (z. B. iPhones) nicht in der Öffentlichkeit für andere Zwecke als zum notwendigen Telefonieren zu benutzen. Im vorliegenden Fall gehen die Ermittler nach bisherigen Kenntnissen davon aus, dass der Räuber möglicherweise durch das Verhalten seines späteren Opfers auf das Telefon aufmerksam wurde.

Lassen Sie deshalb ihr "Smart-Phone" verdeckt in Tasche oder Bekleidung und nehmen Sie es nur heraus, wenn es unbedingt notwendig ist.

Bert Rauenbusch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: