Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (46) Nach Einbruch Brand gelegt - Zeugen gesucht

Ansbach (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag (07.01. - 08.01.2012) brach ein bislang Unbekannter in ein Anwesen im Zentrum von Ansbach ein und setzte anschließend im Gebäude einen Zigarettenautomaten in Brand. Die Kriminalpolizei Ansbach hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 10.00 Uhr meldete ein Passant über Notruf starke Rauchentwicklungen aus einem Anwesen in der Kannenstraße. Beamte der PI Ansbach stellten kurze Zeit später im 1. Obergeschoss des Anwesens schwarzen Rauch fest. Die ebenfalls alarmierte Freiwillige Feuerwehr Ansbach löschte den Brand.

Im betroffenen Anwesen befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen. Die Bewohner der umliegenden Anwesen konnten unbeschadet evakuiert werden.

Das Gebäude selbst sowie die im Anwesen befindliche Pizzeria wurden durch das Feuer stark beschädigt. Derzeit wird von einem Gebäudeschaden in Höhe von ca. 150.000 Euro ausgegangen. Der Entwendungsschaden kann bislang noch nicht beziffert werden.

Als Brandherd wurde von den Kriminalbeamten ein aufgebrochener Zigarettenautomat im 1. OG ermittelt. Sämtliche Zigarettenpackungen sowie das einliegende Geld des Automaten wurden zuvor entwendet.

In diesem Zusammenhang sucht die Kriminalpolizei Ansbach weitere Zeugen. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

Derzeit wird geprüft, ob ein weiterer Einbruch in eine nahegelegene Gaststätte mit der Tat in Zusammenhang steht. Ebenfalls in der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen Unbekannte in eine Bar in der Uzstraße in Ansbach ein und entwendeten ca. 300 Euro.

Hinweise zu beiden Vorfällen können beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer (0911) 2112-3333 gegeben werden.

Mario Wilde/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: