Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2297) Heftiger Widerstand nach Familienstreit

Fürth (ots) - Mitglieder einer Familie aus Fürth leisteten heute Nacht (14.12.2011) mehreren Beamten der PI Fürth heftigen Widerstand. Ein 20-Jähriger musste letztlich festgenommen werden.

Kurz nach 1:00 Uhr erhielten die Beamten die Mitteilung über einen heftigen Familienstreit und lauter Ruhestörung. Dies alles soll sich in einem Hinterhof in der Fichtenstraße abspielen.

Bereits beim Eintreffen einer Streife hörte man die Auseinandersetzung. Als die Streifenbesatzung in den Hinterhof gehen wollte, wurden sie von einem Familienangehörigen daran gehindert. Im weiteren Verlauf sollten dann von allen Streithähnen die Personalien festgehalten werden. Dies war offenbar Anlass für die Familienmitglieder, den Streit zu beenden und die eingesetzten Beamten anzugreifen. Dabei schlug der 20-Jährige sowohl auf eine Beamtin als auch auf ihren Kollegen ein. Erst mit Unterstützung weiterer Streifen gelang es, die Situation zu befrieden.

Der 20-Jährige ließ sich aber zunächst noch nicht beruhigen. Deshalb musste er gefesselt und zur Dienststelle gebracht werden. Erst danach kehrte wieder Ruhe im Hinterhof ein.

Der Beschuldigte, der die Nacht über ausgenüchtert werden musste, wird nun wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Die beiden leicht verletzten Beamten blieben dienstfähig.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: