Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2263) Hilfeleistung nach Sturz in die Pegnitz

Nürnberg (ots) - Heute Vormittag (08.12.2011) riefen Passanten Beamte der Polizeiwache Nürnberg-Rathaus zur Hilfeleistung in die Nürnberger Fußgängerzone. Ein 46-Jähriger war in die Pegnitz gefallen.

Kurz vor 10:30 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Polizei die Mitteilung, dass ein Mann zwischen Museumsbrücke und Fleischbrücke in der Pegnitz treibe. Beim Eintreffen der Streife befand sich der 46-Jährige bereits auf Höhe der Fleischbrücke. Hier gelang es eine Leiter an einem Geländer einzuhängen. Ein Beamter kletterte hinab und hielt den Verunglückten fest. Wenige Minuten später hatte die Feuerwehr bereits ein Schlauchboot zu Wasser gelassen und den Geschädigten aufgenommen. Vom Aufenthalt im Wasser offensichtlich unterkühlt, transportierte ihn der Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Auch der "durchnässte" Polizeibeamte ließ sich vorsorglich ärztlich untersuchen.

Wie sich jetzt durch Zeugenangaben herausstellte, hatte der 46-Jährige auf der Brüstung der Museumsbrücke sitzend, offensichtlich das Gleichgewicht verloren und war rücklings in die Pegnitz gestürzt.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: