Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (200) Tod im Wassergraben

      Schwabach (ots) - Am Montag, 29.01.2001, gegen 07.30 Uhr,
wurde in einem Wassergraben neben der Ortsverbindungsstraße
Höttingen - Weiboldshausen, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen,
eine tote Person gefunden.

    Ein 41-Jähriger aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, der sich zu Fuß auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle befand, sah in einem Wassergraben der links neben dem dort befindlichen Rad-/Fußweg parallel verläuft, eine Person mit dem Gesicht nach unten im Graben liegen. Er verständigte zunächst einen Bekannten, dieser wiederum Polizei und Rettungsdienst. Nachdem der Körper geborgen wurde, wurde festgestellt, dass die Person tot ist.

    Es handelte sich um einen 58-jährigen Mann ebenfalls aus dem Landkreis Weißenburg/Gunzenhausen.

    Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Schwabach und die durchgeführte Obduktion ergaben folgendes:     Der Mann befand sich gegen 22.00 Uhr zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Möglicherweise auf Grund seiner Alkoholbeeinflussung stürzte er dann in diesen Wassergraben. An einer Stelle, an der sich das Wasser bedingt durch Schlammablagerungen auf einer Höhe von ca. 5 cm aufgestaut hatte, blieb er mit dem Gesicht nach unten im Wasser liegen. Die Obduktion ergab, dass er an Erbrochenem und eingeatmetem Schlamm erstickt war.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: