Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2258) Drei schadensträchtige Einbrüche - Zeugenaufruf

Feuchtwangen (ots) - In der vergangenen Nacht (06./07.12.2011) drangen bislang Unbekannte in insgesamt drei Gewerbebetriebe in Wieseth (Lkr. Ansbach) ein. Die Kriminalpolizei Ansbach bittet um Hinweise.

In der Zeit vom gestrigen Dienstagabend, 20.00 Uhr, bis heute Morgen, 06.30 Uhr, drangen die Unbekannten über ein Fenster der Schlosserei eines Fenster produzierenden Betriebs im Deffersdorfer Weg ein. Dort durchsuchten sie zahlreiche Schränke, brachen Getränkeautomaten auf und entdeckten einen Tresor. Den Gesuchten gelang es diesen zu öffnen und das darin befindliches Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro zu erbeuten. Insgesamt richteten sie hierbei einen Sachschaden von fast 7.000 Euro an.

Ebenfalls in der Gemeinde Wieseth in der dortigen Hauptstraße gelangten vermutlich dieselben Tatverdächtigen über eine Bürotür in das Gebäudeinnere einer Baufirma. Dort entwendeten sie ebenfalls eine Geldkassette mit mehreren tausend Euro Bargeld. Hier richteten sie lediglich einen Schaden von ca. 200 Euro an.

In einem benachbarten Bauunternehmen wiederum in der Hauptstraße kamen sie über ein Tor einer Lagerhalle in den Betrieb. Dort durchsuchten sie die Büros und fanden zum dritten Mal eine Geldkassette. Auch dieses Mal mit einigen tausend Euro an Barschaft.

In allen drei Fällen übernahmen Beamte des Fachkommissariats der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach die Ermittlungen. Wer hat vergangene Nacht in und um Wieseth Verdächtiges wahrnehmen können? Wurden dort unbekannte Fahrzeuge bzw. Personen gesehen? Auch alle anderen Hinweise zu diesen Straftaten nimmt rund um die Uhr der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 entgegen.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: